AdresslisteKontaktSuche
Grosshöchstetten

Aus dem Kirchgemeinderat

An seiner letzten Sitzung hat der Kirchgemeinderat u.a. folgende Geschäfte behandelt:

Das Detailbudget 2019 wurde vorgestellt. Per 01.01.2019 ist es soweit, HRM 2 wird auch für die Kirchgemeinden eingeführt. Dies wird wesentliche Änderungen mit sich bringen. Neu ist eine Aktivierungsgrenze durch den Kirchgemeinderat zu beschliessen. Die Obergrenze ist mit CHF 25‘000.00 festgelegt, jede Gemeinde/Kirchgemeinde kann Investitionen bereits nach einer tieferen Grenze aktivieren. Entscheidend dabei ist, dass eine konstante Praxis verfolgt wird. Das bestehende Verwaltungsvermögen (altrechtlich) muss mindestens innert 8 Jahren und maximal innert 16 Jahren abgeschrieben werden. Der entsprechende Ratsbeschluss muss durch die Kirchgemeindeversammlung bestätigt werden.

Nach der 1. Lesung des Budgets 2019 im KGR muss von einem Ausgabenüberschuss von rund CHF 96‘720.00 ausgegangen werden. Das Budget wird an der nächsten Sitzung in einer 2. Lesung beraten und zuhanden der KGV vom 26.11.2018 verabschiedet.

Antennenstandort Kirche Zäziwil: Der Mietvertrag zwischen der KG Grosshöchstetten als Vermieterin und der Swisscom Schweiz AG als Mieterin liegt zur Unterschrift vor.

Für die Kirchgemeindeversammlung vom 26.11.2018 in Zäziwil wurden vorläufig folgende Traktanden beschlossen: Budgetgenehmigung 2019, Festlegung Abschreibungsdauer, Kenntnisnahme des Finanzplans 2018-2022, Wahlen Legislatur 2019-2022, Verschiedenes und Apéro. Die Versammlung wird im Anzeiger vom 01.11.2018 publiziert. Das Apéro wird vom PK ZM organisiert, die Einleitung wird Pfarrer Harald Doepner gestalten.

Als neue Katechetin wird Frau Ruth Rohrer-Köhler aus Gysenstein per 01.11.2018 mit 15% angestellt. Frau Rohrer hat bereits ein 40% in der Kirchgemeinde Biglen und wird bei uns den Unterrichtsteil Grosshöchstetten übernehmen. Die beiden 7. Klassen Zäziwil-Mirchel bleiben vakant.

Ratssekretariat


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn