RefBEJUSO

Ausserordentliche Synode EKS

6.9.21 refbejuso / EKS - Die Synode nahm die Ergebnisse der Untersuchung im Zusammenhang mit der Beschwerde rund um den ehemaligen Präsidenten zur Kenntnis. Die Delegierten beauftragten den Rat EKS und das Büro der Synode mit der Prüfung der Empfehlungen. Schliesslich überwies die Synode eine Resolution zu Afghanistan.

Die Synode befasste sich mit der Aufarbeitung der Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Beschwerde gegen den ehemaligen Präsidenten. Sie nahm den Bericht der nichtständigen Untersuchungskommission zur Kenntnis und entliess die Mitglieder aus ihrem Mandat.

Resolution zu Afghanistan und weitere Geschäfte

Die Delegierten beschlossen eine von Dominik von Allmen, Delegierter der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, eingereichte Resolution zu Afghanistan. Die Resolution fordert die vorläufige Aufnahme von asylsuchenden Afghaninnen und Afghanen, die sich bereits in der Schweiz befinden, die Erleichterung des Familiennachzugs und die Aufnahme eines substanziellen Resettlement-Kontingents. Damit knüpft die Resolution an die vom Rat EKS beim Bundesrat deponierten Forderungen an.

Weiterführende Links
Bericht über die ausserordentliche Synode
Resolution Afghanistan

Up